forex trading logo

Anmeldung

Unsere Kapelle lässt sich mieten! Wenn Sie ein passendes Ambiente für Ihre Feier, kleines Konzert, Ausstellung usw. suchen, so wenden Sie sich bitte an unseren Vorsitzenden Dirk Apitz.

Start
Alte Kapelle Wellingen Drucken E-Mail

 

 

Förderverein "Alte Wellinger Kapelle"

gewinnt

Saarländischen Denkmalpflegepreis 2013

Der Förderverein Wellinger Kapelle hat beim 7. Saarländischen Denkmalpflegepreis den ersten Platz in der Kategorie Initiativen belegt. Das teilten Kulturministerium und Handwerkskammer mit. Der Preis ist mit 1500 Euro dotiert. Insgesamt wurden 25 Vereine, Betriebe und Personen ausgezeichnet, die sich für den Schutz heimischer Denkmäler einsetzen.

Insgesamt hatten sich 60 Teilnehmer für den Wettbewerb angemeldet. Der Denkmalpflegepreis wird von einer Fachjury alle drei Jahre vergeben. Er ist mit insgesamt 5000 Euro dotiert.
Link zur Urkunde --> Hier klicken
Auszeichnung

Dörfliches Kleinod statt Ruine

Wellinger Kapelle nach umfangreichen Sanierungsarbeiten feierlich eingeweiht

Durch den Einsatz vieler Helfer und Institutionen blieb sie erhalten und strahlt in neuem Glanz. Die Wellinger Kapelle, schon dem Abriss geweiht, wurde in den vergangenen Jahren restauriert und jetzt ihrer Bestimmung übergeben.

Ein echtes Kulturgut der Wellinger Bevölkerung und ein sehenswertes Gebäude in der Liste der Baudenkmäler von Merzig bzw. Saarland.

Von SZ-Mitarbeiterin Sylvie Rauch

Bild der Rede von Dirk Apitz

Dirk Apitz freute sich, die Kapelle in neuem Glanz zu sehen

 

Wellingen. „Zum Glück können wir heute sagen, wir haben nun mehr ein Kleinod statt einer Ruine, einer Brachfläche oder noch einem Parkplatz im Dorfmittelpunkt", freute sich der Vorsitzende des Fördervereins „Alte Wellinger Kapelle" Dirk Apitz während der Einweihung am Wochenende.
Dass die Kapelle nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder mit Leben gefüllt werden kann, war nicht selbstverständlich. Zwischenzeitlich war die zerfallende Kapelle dem Abriss näher als der Restaurierung. Es gab Pläne, sie in ein Wohnhaus umzuwandeln oder sie abzureißen. Revor die Stadt Merzig die Kapelle 1999 erwarb, gab sie ein mehr als trauriges Bild ab. „Sie diente einem Unternehmen als Gipslager, verfiel jedoch von Jahr zu Jahr mehr. Das Dach war teilweise kaputt", erinnert sich Ortsvorsteher Wolfgang Klose.

Der 16. Juni 1998 habe dann aber die Wende gebracht. „Martina Malburg legte dem Wellinger Ortsrat ihre Sicht als Kulturhistorikerin vor. Sie redete mit Engelszungen auf die Mitglieder ein", weiß Klose. Bereits zuvor hatte sie OB Alfons vom Erhalt der Kapelle überzeugen können.

Am 18. August 2005 gründete sich der Förderverein „Alte Wellinger Kapelle". Die mittlerweile 25 Mitglieder haben in Eigenleistung von über 120 Stunden tatkräftig mitgeholfen.

Unter den geladenen Gästen der Einweihung waren auch Jutta Graf, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Gesellschaft für Sozialeinrichtungen des Arbeiter Samariter Bundes (GSE des ASR), und Klaus Maas, stellvertretender Landesvorsitzender des ASR.. "Sie haben über Jahre mit jungen Menschen hier im Rohbau gearbeitet. Diese Arbeit ist aller Ehren wert", dankte OR Alfons Lauer den beiden. Wie sie haben viele weitere Helfer beigetragen, dass die Kapelle nun für Feierlichkeiten, Konzerte, Ausstellungen und Hochzeiten genutzt werden kann. Mit einer standesamtlichen Hochzeit am Morgen der Eröffnung  begann ein neues Zeitalter für die restaurierte Kapelle.

 

Kapelle_500px

 

Im Innenraum wurde Altes mit Neuem sensibel verbunden. Die Heiligenfiguren der Glasfenster sind original, sie wurden jedoch in helle, lichtdurchlässige Fenster eingelassen. Alte Fresken sind bruchstückhaft freigelegt worden, die alten Mettlacher Fliesen im Mittelgang allerdings waren nicht zu retten. „Die Reste hier auf dem Boden waren nicht zu erhalten. Aber im Saarbrücker Schloss lagerten noch alte Fliesen, die beim Umbau geborgen worden waren. Diese Fliesen liegen jetzt hier im Mittelgang", berichtete Rupert Schreiber, Landesdenkmalschützer. Er sei stolz und froh über diesen und weitere glückliche Zufälle, die bezüglich der Wellinger Kapelle ineinander gegriffen haben. In Zukunft ist das ehemalige Gotteshaus ein wichtiger Bezugspunkt, nicht nur für die Dorfbewohner. Denn Wellingen hat eine weitere wichtige Bedeutung. „Wellingen wird Ausgangs- und Endpunkt für Touristen und Kunstinteressierte sein, die zu Steine an der Grenze wollen", sagte OB Alfons Lauer. Man plane, Trauungen zur Sommer- und Wintersonnenwende sowie zum Grenzlandfest am 15. August durchzuführen. „Das ist eine Reminiszenz an Paul Schneider in Anlehnung an seine Sonnensteine und seine Verdienste um Steine an der Grenze". Dass die Kapelle für die Zukunft erhalten bleiben wird, steht für Lauer außer Frage: „Ich übergebe Wellingen diese wunderschöne Kapelle, und ich weiß, sie ist in guten Händen".

 

 

 

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Februar 2016 um 11:47 Uhr
 

Neue Gästebucheinträge

Rochus Stordeur
der film ist ein kleinod und die rettung der kapelle höchst verdienstvoll. wir machen ähnliches im st. sophien orgel e.v. brüssow.
beste grüße ins saarland aus der gleich großen uckermark.
rochus stordeur
Sonntag, 11. August 2013

Besucherzähler

051884
HeuteHeute3
GesternGestern33
Diese WocheDiese Woche74
Diesen MonatDiesen Monat153
GesamtGesamt51884
US
UNITED STATES
US
Angemeldet 0
Gast 9
Registriert 2
Vielen Dank für Ihren Besuch

This page uses the IP-to-Country Database provided by WebHosting.Info (http://www.webhosting.info), available from http://ip-to-country.webhosting.info




Website erstellt durch Uwe Remmel, 66663 Merzig-Wellingen --- Template powered by Joomla.